Fantasy – Vorlesenachmittag in der Bücherei

Freitag, 21. Dezember ~ Fantasy – Vorlesenachmittag für alle Kinder ab 7 Jahren

Der Auszug aus einem Fantasy-Klassiker entführt die Kinder an diesem Nachmittag in der Bücherei  in eine geheimnisvolle Welt, in der sie ein spannendes Abenteuer erwartet. Ausgewählte Bilder untermalen die Geschichte und regen die Fantasie an.
Beginn ist um 16.00 Uhr in den Räumen der Gemeindebücherei, der Eintritt ist frei.

Nikolaus brachte neue DVDs

Neue DVDs
in der Bücherei eingetroffen –
sind ab sofort
zum Entleihen!

Für KINDER :

Biene Maja – Die Honigspiele
Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monster Urlaub Liliane Susewind
Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier
Hexe Lilli rettet Weihnachten
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Für JUGENDLICHE und ERWACHSENE :

Die Zeitreise
Mamma Mia! – Here we go Again
Jurassic World – Das gefallene Königreich
Liebe bringt alles ins Rollen
Die brillante Mademoiselle Neila
Ein Lied in Gottes Ohr
Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Weitere Infos über die neuen DVDs und über das gesamte Angebot gibt es in unserem
ONLINE – KATALOG

Verkauf von Karten für die Passionsspiele Neumarkt

Karten für die Passionsspiele Neumarkt (2. Rang)
für Sonntag, 17. März 2019 – können in der Bücherei
erworben werden

Die Verantwortlichen von Pfarrei, Frauenbund, Kolping und Büchereiteam haben für Sonntag, 17. März bereits 50 Karten reserviert. Diese Karten können in der Bücherei zu den Öffnungszeiten zum Preis von 29.00 EUR pro Karte erworben werden.

* Die 50 Karten befinden sich:
Reihe 18 von Platz 1 – 21 /  Reihe 19 von Platz 1 – 21 /  Reihe 20 von Platz 1 – 8

* Für die Fahrt nach Neumarkt am Sonntag, 17. März sollen Fahrgemeinschaften gebildet werden.

* Treffpunkt ist um ca. 14.30 Uhr am Netto Parkplatz

* Abfahrt um ca. 14.45 Uhr nach Neumarkt

* Der Spielbeginn ist um 16.00 Uhr in der kleinen Jurahalle

Weitere Infos zum Passionsspiel Neumarkt unter:  http://www.passionsspiele-neumarkt.de

Adventskalender für Kinder

In der Adventzeit wartet wieder der Minibuch – Adventskalender für die Kinder in der Bücherei

 

Wie alle Jahre so auch in diesem Jahr, wartet für die Kinder  wieder der Minibuch – Adventskalender in der Bücherei zum Öffnen.

Jeweils die ersten Kinder die zu den Öffnungszeiten in die Gemeindebücherei kommen, dürfen jeweils ein Fernster des Adventskalenders öffnen und das darin enthaltene Minbuch mit nach Hause nehmen.

 

Bürgermeister Stefan Braun hat beim Bundesweiten Vorlesetag den Kindern vorgelesen

Freitag, 16. November – Bundesweiter Vorlesetag  in der Bücherei mit einem Vorlesenachmittag mit Bürgermeister Stefan Braun als Vorleser

Vorlesen ist eine der wichtigsten Grundlagen für Kinder, um das Lesen zu lernen. Um auf die Bedeutung des Vorlesens für Bildung und Chancengerechtigkeit aufmerksam zu machen, beteiligte sich das Büchereiteam mit Bürgermeister Stefan Braun als Lese Pate mit einem Vorlesenachmittag am Bundesweiten Vorlesetag.

Zu diesen Nachmittag hatte sich eine kleine Gruppe von Kindern in der Gemeindebücherei Kastl eingefunden, um Bürgermeister Stefan Braun zuzuhören, der für diesen Nachmittag den Kindern vorlas. In der herbstlichen Zeit ist es sehr gemütlich zusammen Geschichten zu hören und zu erzählen, so auch in der Kastler Bücherei. Die Kinder nutzten die bequeme Leselandschaft um 90 Minuten lang Bürgermeister Stefan Braun zu lauschen. Er hat sich erneut als routinierter Vorleser bewiesen und für diese lange Zeit die Kinder in den Bann der Ereignisse gezogen. Ottfried Preußlers Kinderklassiker sind für Grundschüler ein wunderbarer Lese- und Vorlesestoff, daher begann er mit dem neuen Buch „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“. Die Spannung knisterte als Kasperl und Seppl den Räuber Hotzenplotz mit der selbstgebauten Mondrakete ins All schießen wollten. Auch mit dem zweiten Buch erhielt die Spannung aufrecht: Sherlock Holmes hatte einen Fall zu lösen. Der Meisterdetektiv jagte einem schwarzen Hengst hinterher und wurde mit seinem Gehilfen, Dr. Watson, in eine Falle am Hafen gelockt. Beide Bücher, und viele weitere, können zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Gemeindebücherei entliehen werden. Mit diesem und den weiteren Vorlesenachmittagen will das Büchereiteam den Kindern und Eltern ermutigen die heimeligen Stunden zuhause zu nutzen und in die Welt der Bücher und Phantasie einzutauchen.

Bürgermeister Stefan Braun dankte den Vorlesern und dem Büchereiteam, das zu den Vorlesenachmittagen in Kastl großartige Geschichten, Phantasiewelten, Spiele und Basteleien vorbereiten wird. Der nächste Vorlesenachmittag findet am Freitag, 21. Dezember wo es Fantasy Geschichten zu hören und zu erleben gibt.

Büchereileiter Georg Dürr neuer Vorsitzender einer Arbeitsgemeinschaft auf Landkreisebene

Bei der Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft der Büchereien im Landkreis Amberg-Sulzbach in Schnaittenbach wurde Büchereileiter Georg Dürr zum Vorsitzenden eines Leitungsteams bestimmt

Von rechts nach links:  Wolfgang Reißner (Diözesanbibliothekar Eichstätt),  Lisa Bischof (Ursensollen) Ursula Pusch (Diözesanbibliothekarin Regensburg) Rita Falk (Schnaittenbach) Lisa McBride (Ammersricht) und Georg Dürr.

Zu Beginn des Herbsttreffens bestand die Gelegenheit, die in neuem Glanz erstrahlende Bücherei in Schnaittenbach zu besichtigen. Im Anschluss begrüßte Vorsitzender Georg Dürr alle Anwesenden, besonders Frau Ursula Pusch und Herrn Wolfgang Reißner von den Diözesanstellen Regensburg und Eichstätt.
Ursula Pusch informierte die Anwesenden, über den neunen Zeitschriften Service des St. Michaelsbundes. Auch der neue Trend die „Tonies“ – ein modernes Audio-System für Kinder wurde näher vorgestellt.

Nicole Allwang, von der Pfarrbücherei Ehenfeld, stellt das von ihr geschriebene Jugendbuch „Winter, wenn Sommer, Frühling oder Herbst völlig unwichtig sind“ vor. Ein Liebesroman für Jugendliche. Mit diesem interessanten Jugendroman hat sie bereits einen Jugendliteraturpreis gewonnen und das Buch auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.
Unter der Rubrik, Neues vom St. Michaelsbund und den Diözesanstellen stellen die beiden Diözesanbibliothekare aus Eichstätt und Regensburg die Neuheiten und die Termine für 2019 vor.
Da Pfarrer Irlbacher und Bürgermeister Reindl erst später zur Sitzung gestoßen sind, gab es von dieser Seite noch kurze Grußworte. Pfarrer Irlbacher bekundete seinen großen Respekt vor dem Ehrenamt, und Bürgermeister Reindl dankte allen Büchereimitarbeiterinnen und -Mitarbeitern für ihre wertvolle Arbeit zum Wohl der Bürger.
Nachdem sich niemand bereit erklärt hat, den Vorsitz für die Arbeitsgemeinschaft zu übernehmen, schlug der kommissarische Vorsitzende Georg Dürr vor, den Vorsitz als Leitungsteam zu gestalten. Neben Ihm stellten sich Elisabeth McBride aus Ammersricht, Rita Falk aus Schnaittenbach und Lisa Bischof aus Ursensollen als Schriftführerin der Verantwortung.
Nach dem die Diözesanbibliothekarin aus Regensburg Frau Ursula Pusch zu Ende des Jahres aufhört wollten es sich die Büchereien des Landkreises nicht nehmen lassen Ihr für ihre langjährige und intensive Einsatz für die Büchereien zu Danken. Als besonderen Dank überreichten Ihr Wolfgang Reißner und Vorsitzender Georg Dürr für die Büchereien des Landkreises einen Blumenstrauß und eine Kiste mit gutem Wein aus der Toskana.
Den Abschluss des Treffens bildete noch ein lebhafter Erfahrungsaustausch bei dem einzelne Büchereiverteter/innen von ihren Aktivitäten und ihren Erfahrungen erzählten.

 

 

Vorstellung von ca. 400 neuen Büchern und Medien beim „Tag der offenen Tür“

Sonntag, 14. Oktober – Viele Besucher wählten am Bayerischen Wahlsonntag auch die Gemeindebücherei mit ihrem „Tag der offenen Tür“

Unter der Überschrift „Wählen Sie Gemeindebücherei Kastl“ hatte das Büchereiteam am Wahlsonntag zum „Tag der offenen Tür“ in die Bücherei eingeladen, wo sie allen Interessierten Leserinnen und Lesern wieder eine Menge an neuen und aktuellen Büchern präsentierte.

Das Team hob die Neuerwerbungen für die Besucher besonders hervor. Auch bot sich an diesem Tag die Gelegenheit in einigen neuen Büchern kurz zu schmökern und auch sich über die aktuellen Neuerscheinungen zu unterhalten. Unter den fast 400 neuen Büchern befinden sich auch wieder die Topseller aus den Buch Bestenlisten wie von Rita Falk „Eberhofer, Zefix!“, oder von Frank Schätzing „Die Tyrannei des Schmetterlings“ und Neues von Jonas Jonasson „Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten“ oder der Besteller von Robert Seethaler „Das Feld“ um nur einige zu nennen. Bei den Kindern „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“, „Mein Lotta-Leben – Da lachen ja die Hunde“, oder „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ und viele andere mehr. Bei den Sachbüchern erstrecken sich die aktuelle Neuerscheinungen von Rainer Maria Schießler, „Jessas, Maria und Josef“ , über „Der Ernährungskompass“ bis hin zu „Mit 50 Euro um die Welt“ oder die schönsten Wandertouren in Südtirol und auch ganz begehrt „Die Geheimrezepturen der Kräuterbäuerin“.

Das Büchereiteam hat neben den Bestsellern auch für alle Leserinnen und Leser und für alle Alters und Interessensgruppen von 3 – 99 Jahren wieder eine großartige Auswahl an neuen Büchern eingekauft und an diesem Nachmittag vorgestellt.

Neben den Bereich der Bücher gibt es in der Kastler Bücherei seit langen schon auch die Rubrik der Nichtbuchmedien. Auch hier präsentierte das Büchereiteam wieder viel Neues. So wurden für die Kinder und auch für die Erwachsenen wieder neue und aktuelle Hörspiele auf CD angeschafft. Auch bei den DVDs stehen erneut neue Filme für Kinder und auch aktuelle Spielfilme für Jugendliche und Erwachsene zur Mitnahme bereit. Bei den Brettspielen wurde neben den „Spielen des Jahres 2018“ auch weitere neue und interessante Spiele vorgestellt. Alle an diesem Wochenende ausgestellten neuen Büchern und Medien sind ab sofort in der Bücherei ausleihbar. Bei einer Stärkung bei Kaffee und einem Kuchenbüfett konnte man nach Herzenslust in den Neuerwerbungen schmökern.
Als besonderen Service bietet das Büchereiteam allen Interessierten den „Online-Katalog“ hier auf der Homepage an. Hier kann man sich über alle Bücher und Medien informieren die in der Bücherei ausleihbar sind. Die Info über die neuesten Erwerbungen der Bücherei sind immer unter der Rubrik „Neue Titel“ abrufbar.

„Samstag im Paradies“ Vorlesenachmittag mit Töpfern – mit dem Bilderbuch von Helme Heine

Samstag, 13. Oktober – Vorlesenachmittag für Kinder

Viele Kinder kamen am Samstag vor der Großen Büchershow am Sonntag in die Bücherei zum (Vor-) Lesenachmittag. Dieses Mal stand das Bilderbuch „Samstag im Paradies“ von Helme Heine im Vordergrund.

Es ist eine kindgerechte Darstellung der Schöpfung des Menschen. Gott, ein Mann mit weißem Bart und gelben Hut, schuf in fünf Tagen die Welt: das Licht, den Himmel, Erde und Meer, die Pflanzen, Sterne und die Tiere. Am Samstag kamen die Menschen dran, die ihm ähneln sollten und deren Körperform sich aus den Aufgaben ergab, die Gott ihnen zugedachte: Füße etwa, um standhaft zu sein und den Kopf zum Denken. Anschließend schenkte Gott den Menschen das Paradies.
Dies wurde als Anlass genommen sich, Gedanken darüber zu machen, wer eigentlich die Pflanzen, Tiere, den Himmel und die Erde erschaffen hat. Die Kinder merkten schnell, dass Gott sich bei der Schöpfung des Menschen bei jedem Detail etwas gedacht hat – seien es die Füße um standhaft zu sein oder das große Herz um die Schöpfung zu lieben und den Kopf zum Denken. Anschließend schenkte Gott den Menschen das Paradies.
Da der Mensch ja laut Schöpfungsgeschichte aus Lehm geformt wurde, entstand die Idee zur Zusammenarbeit mit der Töpferin Vera Klatt. Den matschigen Ton in den Händen und den Kopf voller Ideen, wurden die Kinder im Anschluss an die Geschichte nun selbst schöpferisch tätig. Das Ergebnis: Menschen, Tiere, Schüsseln – und ganz viel Freude

 

Büchereimitarbeiterinnen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeindebücherei geehrt

Freitag, 12. Oktober – Mit Gold, Silber und Bronze wurden Büchereimitarbeiterinnen  für Ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit in der Kastler Bücherei geehrt

Bei einem Ehrenabend der Pfarr- und Gemeindebücherei Kastl konnten vom St. Michaelsbund in Eichstätt der Leiter der Diözesanstelle für Büchereiarbeit Dr. Ludwig Brandl und Diözesanbibliothekar Wolfgang Reißner viele Mitarbeiterinnen der Kastler Bücherei für ihr langjähriges Engagement in auszeichnen.

Büchereileiter Georg Dürr bedankte sich bei den Damen des Teams recht herzlich für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Er betonte, dass zurzeit 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeit der Kastler Bücherei bewältigen. Diese sind im Jahr durchschnittlich 2500 – 3000 Stunden (2 Vollzeitkräfte) ehramtlich für die Bücherei unterwegs.
Zur Verleihung der Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze begann Dr. Ludwig Brandl seine Rede mit einem Zitat von J. W. Goethe: „Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles…“ und würdigte damit auch die Unterstützung durch die Gemeinde und Pfarrei. Gerade in Zeitalter des Smartphones leistete die Bücherei eine beachtenswerte Arbeit, wenn sie den jungen Menschen Wissen und Kultur in Form von Büchern nahebringt. Die Besonderheit der Ehrung unterstrich er mit dem Spruch von Ewald Balser „Die Welt lebt von Menschen die mehr tun als Ihre Pflicht“
Auch Pfr. Pater Ryszard Kubiszyn und Bürgermeister Stefan Braun sprachen sich würdigend über die vollbrachte Leistung des Büchereiteams aus. Sie zeigten sich stolz auf dieses Team, das ein Siegel mit „Eins und Stern“ erhalten hat, in dem auch heute 2/3 der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen persönlich geehrt wurden. Zur Untermalung des Ehrenabends sorgten Kathrin Fuchs und Myriam Klatt mit ihrer wunderschönen klassischen Musik mit Trompete und Cello.
—————————————————————-

Mit dem Ehrenzeichen in Gold (mind. 25 Jahre)  für Ihren Langjährigen ehrenamtlichen Dienst in der Gemeindebücherei wurden ausgezeichnet:

  • Ingrid Schneeberger Ingrid – 32 Jahre
  • Maria Dürr – 30 Jahre
  • Rita Schwaiger – 28 Jahre
  • Birgit Geitner – 25 Jahre
  • Nold Janina – 25 Jahre
  • Zollbrecht Sandra – 25 Jahre
  • Weigl Elisabeth – 25 Jahre

Mit dem Ehrenzeichen in Silber (mind. 10 Jahre) wurden ausgezeichnet

  • Sabine Diener – 23 Jahre
  • Regina Weber – 16 Jahre
  • Olga Hiller – 16 Jahre
  • Katrin Ippisch – 14 Jahre
  • Elisabeth Müller – 14 Jahre
  • Pia Nemetschek – 12 Jahre
  • Christa Kastner – 10 Jahre
  • Gertraud Steuerl – 10 Jahre 

 Mit dem Ehrenzeichen in Bronze (mind. 5 Jahre) wurden ausgezeichnet

  • Kathrin Fuchs – 8 Jahre
  • Manuela Donhauser – 7 Jahre
  • Gabi König – 7 Jahre

 

Besondere Auszeichnung für die Gemeindebücherei Kastl

Freitag, 12. Oktober – Auszeichnung mit dem
„Goldenen Bücherei-S
iegel“

Eine besondere Ehre so Büchereileiter Georg Dürr ist die Verleihung des Goldenen Büchereisiegels
an die Gemeindebücherei Kastl.

Der Sankt Michaelsbund in München hat Mindestanforderungen (15 Punkte) für die Bayerischen Büchereien festgelegt. Seite Januar dieses Jahres, greifen nun diese Mindestanforderungen (z.B. Öffnungszeiten, EDV, Fortbildung, Entleihungen/Umsatz, Zusammenarbeit mit Partner usw.). Als besonderes Zeichen der Anerkennung bekommen Büchereien, die 14 und 15 Punkte dieser Mindestanforderungen erfüllen, ein „goldenes Siegel“. Die Gemeindebücherei Kastl erfüllt alle 15 Kriterien dieser Mindestanforderungen und bekam daher von den Verantwortlichen der Diözese Eichstätt für die Büchereiarbeit dieses „goldene Bücherei-Siegel“ überreicht.

Seit dem Bestehen der der Pfarr- und Gemeindebücherei so Büchereileiter Georg Dürr, war das Team immer bemüht mit der Kastler Bücherei die aktuellen Trends der Zeit zu erfassen und diese auch umzusetzen. Manchmal waren wir mit unserem Angebot und Aktionen auch der Zeit voraus. Mit ein paar Eckpunkte belegte Büchereileiter Georg Dürr dies. Waren es am Anfang nur Bücher, die ausgeliehen werden konnten, so kamen mit den Jahren immer mehr neue Medien hinzu, wie Kinderkassetten später DVDs und MP3s, Spiele, Videos und nun DVDs, Hörbücher für Kinder und Erwachsene, Zeitschriften sowie vor drei Jahren 2015 auch die Ausleihe von E-Books.
Anschließend betonten Pfarrer Pater Ryszard Kubiszyn und Bürgermeister Stefan Braun, dass die Kastler Bücherei nicht nur eine Bücherei, sondern auch ein Bildungszentrum und ein Kommunikations-zentrum ist, das sehr beliebt bei der Bevölkerung ist. Auch bedankten sie sich beim Team für Ihre unermüdliche Arbeit für die Pfarr- und Gemeindebücherei Kastl.
Dr. Ludwig Brandl und Wolfgang Reißner von der Diözesanstelle für Kirchliche Büchereiarbeit in Eichstätt freuten sich, dass die Kastler Bücherei auf Grund des großen Erfolgs Gold erhalten hat, die höchste Form der Auszeichnung und übergaben Georg Dürr die Urkunde.

Zum Schluss richtete Georg Dürr einen besonderen Dank an die Damen vom Büchereiteam, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Gemeindebücherei Kastl nun mit dem Goldenen Büchereisiegel ausgezeichnet werden konnte.